European Generation Link

Promoting European Citizenship through Intergenerational and Intercultural Learning

Die Förderung einer aktiven europäischen Bürgerschaft ist eines der Hauptziele der europäischen Politik. Aber Vorurteile und engstirnige Einstellungen bestehen weiterhin. Der Reichtum an Erfahrungen der älteren Generation, die ein vielsprachiges und multikulturelles Leben geführt hat, wird wieder zu Tage gefördert und an die jüngere Generation weitergegeben bevor er buchstäblich „ausstirbt".

 

Das Projekt „European Generation Link" zielt darauf ab ...

  • intergenerationales Lernen zu fördern, indem ältere Menschen als „Zeitzeugen" ihre Lebensgeschichte erzählen (z.B. Vertriebene des 2. Weltkrieges, alliierte Soldaten in besetzten Ländern, Migranten, Flüchtlinge aus osteuropäischen Ländern während des Kalten Krieges). Junge Menschendokumentieren die Lebensgeschichten gemeinsam mit der älteren Generation in einer interaktiven Bibliothek und vermitteln gleichzeitig Grundkenntnisse im EDV-Bereich.
  • historische Hintergründe transparent zu machen, zum Nachdenken anzuregen und dadurch zu mehr Toleranz und zum Abbau von Vorurteilen und Ausländerfeindlichkeit beizutragen.
EU-Programm: SOKRATES Grundtvig
Koordinator: BEST Training
Kontakt: Helmut Kronika
Laufzeit: Oktober 2006 - September 2008
Webseite: www.european-generation-link.org
EU - Partner für lebenslanges Lernen Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.