Gender & Diversity in der beruflichen Fort- und Weiterbildung

Implementierung von Gender Mainstreaming und Diversity Aspekten in der Praxis der beruflichen Bildung. Transfer in drei europäische Gesellschaftssysteme

ie grundlegende Bedeutung von Gender Mainstreaming und Diversity Aspekten für die Praxis beruflicher Fort- und Weiterbildung ist auf europäischer Ebene erkannt und wird durch Aussagen verschiedener Bildungsorganisationen und Arbeitsmarktakteure explizit untermauert. Während alle Mitgliedstaaten der EU die Chancengleichheit der Geschlechter grundsätzlich anerkannt haben und die Bedeutung der Einbeziehung von u. a. Personen aus unterschiedlichen Alters-, Herkunfts- und Interessensgruppen, zeigen sich in der entsprechenden Umsetzung konkreter Trainingsmethoden- und -materialien deutliche Defizite. Dies gilt insbesondere für die Zielländer dieses Projekts: Rumänien, Slowenien und die Türkei.

 

„Gender & Diversity in der beruflichen Fort- und Weiterbildung"

orientiert sich an dem besonderen Bedarf in den jeweiligen Ländern. Das Projekt will mit attraktiven Alternativen dazu beitragen die herkömmliche Bildungspraxis zu verändern. Neben der Bereitstellung von "Materialien", „Inhalten" und "Methoden" geht es zusätzlich und in erster Linie darum, einflussreiche Organisationen und Akteure der Bildungspolitik in Form strategischer Beiräte und Beratungsgruppen aktiv einzubinden.

 

Projektziele sind

  • Die Sensibilisierung von Fort- /WeiterbildnerInnen und deren Organisationen in Bezug auf die Bedeutung von Gender Mainstreaming und Diversity Management in der täglichen Bildungspraxis.
  • Die Verbreitung der Projektinhalte und -ergebnisse durch vielfältige Maßnahmen und Instrumente.
  • Die Bereitstellung relevanter didaktischer Konzepte und innovativer Unterrichtsmaterialien, um die Qualität der Fort- und Weiterbildungssysteme sowie die Praxis lebenslangen Lernens (LLL) in den europäischen Ländern zu erhöhen. Diese Materialien sind
  • Leitfäden für gender- und diversitysensiblen Unterricht sowie entsprechende Übungen und Trainingsmaterialien zur Anwendung von Gender Mainstreaming und Diversitiy Aspekten. Diese Produkte werden den jeweiligen Lernkulturen und Erfordernissen der entsprechenden Bildungssysteme angepasst und entsprechend übersetzt.
  • Didaktische Leitfäden und Empfehlungen, die darüber Aufschluss geben wie das o. g. Lehrmaterial in die existierenden Lehrpläne eingebunden werden kann. Dabei werden die Bedürfnisse und Bedarfe der WeiterbildnerInnen, die spezifischen Lernkulturen in den o. g. Ländern wie auch die Erfordernisse der Bildungsanbieter berücksichtigt werden.
  • Ein Implementierungskonzept, das aufzeigt wie der Transfer in die Bildungspraxis geleistet werden kann, mit welchen Maßnahmen und Instrumenten beispielsweise die bildungspolitischen Entscheidungsträger und einschlägigen Organisationen wirksam erreicht werden.
EU-Programm: Leonardo da Vinci
Koordinator: BEST Institut für berufsbezogene Weiterbildung und Personaltraining GmbH
Kontakt: Karin Kronika, Helmut Kronika
Laufzeit: Dezember 2007 - November 2009
Webseite: www.gender-and-diversity.eu
EU - Partner für lebenslanges Lernen Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.