ÉPOQUE

Umweltbildungsprogramm für eine qualitative universitäre Ausbildung

Ausgangslage und Motivation

Die Europäische Kommission betont die Bedeutung nachhaltiger Nutzung natürlicher Ressourcen, vor allem durch die Reduktion des Energieverbrauchs und die Verhinderung von Energieverschwendung. Es gibt ein signifikantes Energiesparpotenzial, vor allem in energieintensiven Sektoren wie Bau, Produktion, Energie und Transport. Um nachhaltige Entwicklung zu fördern, müssen sowohl Hochschullehrpläne als auch Erwachsenenbildungsprogramme modernisiert werden, dass künftigen ExpertInnen Kenntnisse in Bezug auf nachhaltigere Nutzung natürlicher Ressourcen vermittelt werden und Brücken gebaut werden können zwischen Wissensvermittlung und Arbeitsmarkt-Bedürfnissen.

 

Ziele und Zielgruppen

ÉPOQUE möchte für einen Ausbau von Synergien zwischen Universitäten, Bildungsorganisationen und Unternehmen sorgen um Lehrenden und künftigen ExpertInnen ein profundes Umweltbildungsprogramm in Lehrgängen mit der Möglichkeit einer Umweltspezialisierung zur Verfügung zu stellen.

 

Partner und Ergebnisse

Die Partnerschaft besteht aus sechs Institutionen aus Griechenland, Italien, Finnland, Malta und Österreich, die unterschiedliche Bildungsbereiche repräsentieren und gemeinsam folgende Produkte entwickeln:

  • ÉPOQUE Umweltbildungsprogramm und
  • ÉPOQUE didaktisches Handbuch
  • ÉPOQUE Leitfaden für Energiemanagement-Systeme
  • eLearning Kurse
  • weitere unterstützende Unterlagen
EU-Programm: Erasmus+, KA2, Strategische übergreifende Partnerschaften
Koordinator: Panepistimio Ioanninon (Griechenland)
Kontakt: Karin Kronika
Laufzeit: September 2014 - August 2016
Webseite: www.epoque-project.eu

Dieses Projekt (Projektnr.: 2014-1-EL01-KA200-001373) wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.