RETRAIN

Training von EinzelhandelstrainerInnen

Hintergrund

Im Durchschnitt sind 13% der ArbeitnehmerInnen innerhalb der europäischen Union im Einzelhandelssektor tätig. Unter Berücksichtigung dieses hohen Prozentsatzes ist spürbar, wie wenig Augenmerk auf Weiterbildungen und Trainings für diesen Sektor gelegt wird. An Modellen der Aus- und Weiterbildung (Vocational Education and Training (VET)) für ArbeitnehmerInnen im Einzelhandel ist im Vergleich zu anderen Sektoren innerhalb Europas bisher zu wenig gearbeitet worden. Durch die Stärkung von Aus- und Weiterbildung im Einzelhandel werden ArbeitnehmerInnen besser qualifiziert, KundInnen erhalten einen besseren Service und Unternehmen können Ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern. Kürzlich durchgeführte Untersuchungen in der Aus- und Weiterbildung des Einzelhandelssektor in Island zeigen deutlich, dass die Hauptanforderung darin liegt, ein standardisiertes und validiertes Trainingssystem für ArbeitnehmerInnen im Einzelhandel zu etablieren. In vielen Einzelhandelsketten besteht ein eklatanter Mangel an harmonisierten Trainingssystemen innerhalb der individuellen Standorte der Kette. Auch wenn die Situation in den teilnehmenden Partnerländern des RETRAIN Projektes (Island, Irland, Österreich) variiert, ist die Gesamtsituation bzw. sind derzeitige Herausforderungen dennoch ähnlich.

 

Ziele und Zielgruppe

Das Projekt fokussiert sich auf die effiziente und erfolgreiche Vermittlung von Fähigkeiten, die für die/ den Verkäufer/in essentiell sind, wie beispielsweise Produktwissen, Bedienung von Registrierkassen, Produktpalette, Lagerhaltung, Umsatzeinbrüche, Service Management, Kundenverhalten, Umweltfragen etc.

Innerhalb des Projektes sollen Unterrichtsmodelle für TrainerInnen in der Aus- und Weiterbildung aus anderen Bereichen transferiert und an den Einzelhandelssektor angepasst werden. Eines der RETRAIN-Ziele ist, zu einem qualifizierteren Training in der Aus- und Weiterbildung für diesen wichtigen Servicesektor in Europa beizutragen.


Ergebnisse

Die vier operativen RETRAIN-Partner werden Ihre Kenntnisse und Erfahrungen bündeln, um die folgenden Ergebnisse zu erreichen:

  • Lehrplan für berufliche Bildungseinrichtungen mit zwei Lernmodulen über
  • Administration und
  • Allgemeine Organisation der dualen Berufsausbildung innerhalb des Einzelhandels
    - Lückenanalyse (GAP Analysis) und
    - Seminare zum Thema

Die Produkte dieses Projektes sollen außerdem Modelle für andere Servicesektoren (wie die Tourismusindustrie) werden, besonders wenn berücksichtig wird, dass ungefähr 70% der ArbeitnehmerInnen innerhalb der europäischen Union im privaten wie auch im öffentlichen Servicesektor tätig sind.

EU-Programm: LLP, Leonardo da Vinci - Innovationstransfer
Koordinator: Bifrost University, Centre for Retail Studies (Island)
Kontakt: Karin Kronika
Laufzeit: Oktober 2013 – September 2015
Webseite: retrain.rat.nepal.is
EU - Partner für lebenslanges Lernen Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.