STARTUP

Intelligent training needs assessment and open educational resources to foster entrepreneurship - Intelligente Erhebung des Trainingbedarfs und offener Bildungsressourcen zur Förderung des Unternehmergeistes

Hintergrund

Unternehmergeist wird von der Europäischen Kommission vor allem in Zeiten des Wirtschaftsrückgangs als eine sehr wichtige Schlüsselkompetenz angesehen. Bis heute wurde nur ein kleiner Teil des IKT-Potenzials für die Unterstützung innovativer pädagogischer Entwicklungen und den Erwerb von Schlüsselkompetenzen für den Bereich Lebenslanges Lernen ausgeschöpft. Ziel des STARTUP Projekts ist daher die Entwicklung und Implementierung eines innovativen Pädagogik- und Beurteilungsansatzes, der auf freien Lern- und Lehrmaterialien - Open Educational Resources (OER) basiert, um diverse individuelle Lernwege zu unterstützen und alle Arten von Lernergebnissen und zukünftigen Lernbedürfnissen in Bezug auf Kompetenzen des Unternehmergeistes besser bewerten zu können.

Die innovative Methode basiert auf einer mehrsprachigen Online-Umgebung, auf der individuelle Lernbedürfnisse von Benutzern auf ausgewählte und spezifizierte Inhalte und Lernobjekte treffen, die aus der zur Verfügung stehenden Open Educational Resources Quelle einfach, effektiv und schnell gesammelt und ausgegeben werden. Die Umgebung vereint verschiedene bereits bestehende Technologien, wie Expertensysteme und Open-Source-Software, um eine Web-Gemeinschaft aufzustellen, mit dem Ziel, den Nutzern einen Ausbildungsweg anzubieten, der an ihren eigenen Lernstil, spezifische Bedürfnisse, bisherige Lernergebnisse und an die effektivsten digitalisierten frei angebotenen Materialien angepasst ist.

Die online Peer-Learning-Gemeinschaft ist der Ort, an dem alle Nutzer die Open Educational Resources bewerten können, Informationen und Meinungen bezüglich der Anwendung und Anpassung und schließlich auch die Inhalte zur Wiederverwendung austauschen können.

 

Ziele und Zielgruppen

Hauptziel des Projekts ist die Erstellung einer innovativen Methode zur Bewertung von individuellen Lernbedürfnissen der Nutzer, um deren Unternehmergeist zu entwickeln, effektive Ressourcen zur Verfügung zu stellen und eine Peer-Gemeinschaft zur Bewertung und zum Austausch einzurichten, um die Qualität der Inhalte zu gewährleisten.

Die Zielgruppen des Projekts umfassen PädagogInnen, Lernende und Selbstlernende ohne Einschränkung auf Branche, Schule, Hochschulbildung oder berufsbezogene Ausbildung und ohne Beschränkung auf das Alter der Nutzer (junge und erwachsene Menschen) oder ihrer Rolle, d.h. Lernende/Lehrende/Forscher.

 

Ergebnisse

  • Das Projekt bietet entsprechende Trainingswege für das Schulniveau; Lehrkräfte und Lernende werden als potenzielle Zielgruppen, wie durch das Comenius-Programm gefordert, berücksichtigt.
  • Gemäß den Erasmus Zielen werden die OER Lehrkräften und Lernenden der Tertiärstufe ebenfalls zur ​​Verfügung stehen.
  • Die Leonardo da Vinci Ziele werden ebenfalls angestrebt, indem die Teilnehmer mittels Fortbildungsmaßnahmen bei Erwerb und Nutzung von Wissen, Fähigkeiten und Qualifikationen für die persönliche Entwicklung, Beschäftigungsfähigkeit und die Mitwirkung am europäischen Arbeitsmarkt, unterstützt werden.
  • Ebenso werden die Grundtvig Ziele in Betracht gezogen. Da die OER auch für informelle und nicht-formale Nutzer zugänglich ist, ermöglicht das Projekt auch Erwachsenen, ihre Kenntnisse und Kompetenzen mit den angebotenen Instrumenten zu verbessern. Darüber hinaus unterstützt das Projekt Menschen aus gefährdeten gesellschaftlichen Gruppen und gesellschaftlichen Randgruppen, indem ihnen alternative Möglichkeiten zur Erwachsenenbildung angeboten werden.
EU-Programm: LLP, KA3 Multilaterale Projekte
Koordinator: SOPHia In Action Consulting (Italien)
Kontakt: Karin Kronika
Laufzeit: Januar 2013 – August 2015
EU - Partner für lebenslanges Lernen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.