TIME

Weiterbildung für interkulturell Vermittelnde für ein multikulturelles Europa

Hintergrund

In den letzten Jahren wurden zahlreiche Initiativen zur Förderung der Interkulturalität in Europa umgesetzt. Ausbildung und Einstellung von interkulturell Vermittelnden für MigrantInnen (IMfI) war eine der Maßnahmen, um eine bessere Integration von MigrantInnen zu fördern. In vielen Fällen waren diese Aktionen jedoch von kurzer Dauer, zersplittert und isoliert von anderen damit zusammenhängenden Projekten oder lokalen Programmen. Infolgedessen ist es nicht möglich, einen klaren Überblick über den aktuellen Stand der interkulturellen Vermittlung für MigrantInnen auf europäischer Ebene zu geben, da auch kein Transfer von Praxisbeispielen zwischen den Ländern stattfindet.

 

Ziele und Zielgruppe

TIME forciert die Identifizierung und den Austausch bewährter Verfahren auf dem Gebiet der interkulturellen Mediation sowie die Gestaltung von Modelltrainingsprogrammen für interkulturelle VermittlerInnen und ihre Ausbildenden. TIME wird außerdem bestehende Strukturen in den Partnerländern analysieren und Empfehlungen für die Akkreditierung und Zertifizierung der Ausbildung interkultureller VermittlerInnen vorschlagen.

 

Ergebnisse

Acht Partner aus Griechenland, Belgien, Deutschland, Italien, Polen, Portugal und Österreich schließen sich zusammen, um zum ersten Mal einen Überblick über die Ausbildungs- und Beschäftigungspraktiken von interkulturellen VermittlerInnen für MigrantInnen zu geben und einen Forschungsbericht für interkulturelle Vermittlung zu verfassen. Des Weiteren sind folgende intellektuelle Ergebnisse zu verzeichnen:

  • Beschreibung von Good Practices in IMfI in Bezug auf auf Ausbildung, Beschäftigung und Bewertung
  • Handbuch für das IMfI Profil und damit verbundene Lernergebnisse
  • Umfassende IMfI Schulung mit umfassenden und strukturierten Material
  • Ausbildungsprogramm für aktive und künftige IMfI TrainerInnen
  • Empfehlungen zur Validierung, Zertifizierung und Akkreditierung der IMfI Ausbildung
EU-Programm: Erasmus+, KA2, Strategische Partnerschaft für Berufsbildung und Training
Koordinator: Olympic Training & Consulting Ltd. (Griechenland)
Kontakt: Karin Kronika
Laufzeit: September 2014 – August 2016

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.