APP & TEACH

Mobile-Apps für innerbetriebliche VET-TrainerInnen, zur Förderung der Teilnahme von KMU an Berufsausbildungsprogrammen

Um die Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen zu verbessern und den Übergang von der Schule in  das Berufsleben zu erleichtern, werden Lehrlingsausbildungen und andere Formen des  praxisbezogenen Lernens (engl. Work Based Learning - WBL) zunehmend bei Unternehmen, insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), gefördert. Die größten Herausforderungen in diesem Bereich bestehen jedoch darin, die Unternehmen davon zu überzeugen, dass solche Ausbildungsstellen die Möglichkeit bieten, junge Menschen ihren Bedürfnissen entsprechend sowie  innerbetriebliche TrainerInnen auszubilden.

Ziel dieses Projekts ist es, die Teilnahme von KMU an Berufsausbildungsprogrammen zu erleichtern, indem betriebsinterne AusbilderInnen mit den erforderlichen Fertigkeiten und innovativen IKT-basierten Tools (wie z. B. Anwendungssoftware für Mobilgeräte) ausgestattet werden, um Ausbildungsmaßnahmen entsprechend umsetzen zu können. Daher werden BerufsausbildungsexpertInnen und -anbieter, Unternehmen und weitere zwischengeschaltete Einrichtungen aus acht Ländern (z. B. Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Österreich, Portugal, Spanien und Vereinigtes Königreich) zusammenarbeiten, um Strategien zu definieren und gemeinsam innovative IKT-basierte Tools (wie beispielsweise Schulungsmodule zum Thema Management von Berufsausbildungsprogrammen in KMU, APP & TEACH mobile Schulungs-App, APP & TEACH mehrsprachige eLearning-Plattform und APP & TEACH-Set mobiler Lern-Apps) zu entwickeln und zu ertesten.

EU-Programm: Erasmus+, KA2, Strategische Partnerschaft für berufliche Aus- und Weiterbildung
Koordinator: Centro Servizi Formazione (Italy)
Kontakt: Karin Kronika
Laufzeit: September 2017 - August 2020
Webseite: in Bearbeitung

Dieses Projekt (Projektnr.: 2017-1-IT01-KA202-006167) wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.