DEM-SaCROS

Entwicklung von Ausbildungsmodulen für sicherheitskritische Bahnbetriebssysteme

Interoperabilität und gemeinsame Standards im Eisenbahnwesen sind eine große Herausforderung bei der Harmonisierung der Ausbildung im Eisenbahnwesen (sowohl im Grund- als auch im Hauptstudium) und der zugehörigen Ausbildungsmodule. Durch den technologischen Fortschritt steigen auch die Erwartungen an die Arbeitsleistung und Anforderungen an das Bahnpersonal. Dieses ist mit sicherheitskritischen Aufgaben, wie dem Betrieb von Zügen und der Wartung von Infrastruktur und rollendem Inventar betraut. Daher sollen zunehmend die Ausbildungspakete europaweit standardisiert werden.

In diesem Zusammenhang ist es das Ziel dieses Projekts, eine hohe Übereinstimmung zwischen den neuen AbsolventInnen der Eisenbahnabteilungen/-programme der beruflichen Transportschulen und dem Personalbedarf für den sicherheitskritischen Eisenbahnbetrieb zu erreichen. Dies soll durch eine Verbesserung in Richtung standardisierter Ausbildungsmodule an diesen Ausbildungsstätten gelingen. Außerdem werden entsprechende Berufsstandards (IO1) aktualisiert, Bildungsmodule und Bildungsmaterialien (IO2 – Module mit Fokus auf einen sicherheitskritischen Bahnbetrieb und eine unterstützende Software (Stufe 5)) werden entwickelt, um die beruflichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen des aktuellen und künftigen Bahnpersonals zu erhöhen.

Menschen, die im Eisenbahnwesen tätig sind, müssen in den meisten entwickelten Ländern über bestimmte Fähigkeiten und Ausbildungen verfügen, insbesondere in EU-Ländern sollen sie von aktualisierten Jobdefinitionen und Qualifikationen profitieren.

EU-Programm: Erasmus+, KA2, Strategische Partnerschaften für Erwachsenenbildung
Koordinator: ESKISEHIR TEKNIK UNIVERSITESI (Türkei)
Kontakt: Karin Kronika
Laufzeit: Dezember 2020 - August 2023
Webseite: in Bearbeitung

Dieses Projekt (Projektnr.: 2020-1-TR01-KA202-093028) wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.