Health Care 4.0

Health Care 4.0

Pflegeeinrichtungen sind zunehmend bereit, qualifiziertes Personal aus dem Ausland einzustellen, das mindestens ein Sprachkompetenzniveau von B2  (nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) voraussetzt. Die Erfahrungen im Arbeitsalltag zeigen jedoch, dass dieses Sprachniveau oft nicht ausreicht, vor allem dann nicht, wenn die Sprache generisch erworben wurde und nicht bei dem zukünftigen Arbeitsplatz, nämlich dem Gesundheitssektor.

Das Projekt Health Care 4.0 beschäftigt sich mit dem Austausch von Good Practices, um MÖGLICHE LÖSUNGEN für den Umgang mit der identifizierten Qualifikationslücke zu finden, mit dem Ziel, ein INNOVATIVES WERKZEUG FÜR DAS LEHREN, TRAINIEREN UND DEZENTRALES LERNEN der Zukunft zu schaffen.

EU-Programm: Erasmus+, KA2, Strategische Partnerschaften für Erwachsenenbildung
Koordinator: EUROPCARE GmbH (Deutschland)
Kontakt: Karin Kronika
Laufzeit: Dezember 2020 - August 2021
Webseite: in Bearbeitung

Dieses Projekt (Projektnr.: 2020-1-DE02-KA202-007553) wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.