SMART RURAL

Training rural farmers in the use of mobile applications for agricultural activities - Schulung für LandwirtInnen in der Nutzung von mobilen Anwendungen für landwirtschaftliche Tätigkeiten

In der Erwachsenenbildung gilt die Aneignung grundlegender digitaler Fertigkeiten als eine der wichtigsten Notwendigkeiten, um den Anforderungen des heutigen sich ständig wechselnden Arbeitsmarkts gerecht zu werden. Dies ist besonders in ländlichen Gegenden wichtig, da dort die Verbreitung von IKT (Informations- und Kommunikationstechnologie) weitaus geringer ist als in urbanen Gegenden.

Es gibt viele mobile Anwendungen die ein großes Potential bieten, traditionell sehr aufwendige Tätigkeiten in Landwirtschaft, Viehzucht und Forstwirtschaft zu erleichtern. Der Mangel an spezialisierten Schulungen für die Landbevölkerung ist jedoch der Hauptfaktor, welcher die Nutzung von IKT in der Landwirtschaft behindert.

In Zusammenhang damit ist es Ziel des Smart Rural Projekts, ein Lernprogramm zum Gebrauch mobiler IKT-Anwendungen für erwachsene LandwirtInnen zu entwerfen, um damit auch den Zugang zu technischen Innovationen voranzutreiben und somit Arbeitsbedingungen zu erleichtern und soziale Eingliederung zu fördern.

EU-Programm: Erasmus+, KA2, Strategische Partnerschaften für Erwachsenenbildung
Koordinator: CHAMBRE AGRICULTURE DORDOGNE (Frankreich)
Kontakt: Karin Kronika
Laufzeit: September 2015 - August 2018
Webseite: www.smart-rural.eu

Dieses Projekt (Projektnr.: 2015-1-FR01-KA204-013720) wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.