English | Login [ go ] | Kontakt

News


März 2016: BEST-Projekt "GARDEN" von EU-Kommission offiziell zur "Success Story" gekürt

Es freut uns besonders, dass das von BEST koordinierte internationale Projekt „Garden your educational life“ (GARDEN), durchgeführt im Programm Grundtvig/LLP, nunmehr von der Generaldirektion für Bildung und Kultur der europäischen Kommission als „Success Story“ gekürt worden ist. Diese Entscheidung eines Komitees von europäischen BildungsexpertInnen erfolgte auf Basis eines Selektionsprozesses mit rigorosen Kriterien hinsichtlich Qualität und Relevanz der Projektergebnisse. Unser Projekt GARDEN wurde dabei als besonders innovativ, nachhaltig und erfolgreich bewertet. Das Prädikat „Success Story“ wurde seit 2006 insgesamt nur 75 aus insgesamt 3600 europäischen Projekten verliehen.

BEST hat GARDEN von 2011-2013 gemeinsam mit europäischen Partnern aus Deutschland, England, Spanien, Lettland und Island entwickelt und durchgeführt.
Informationen zum Projekt bzw. Materialien zu diesem finden Sie auf http://www.best.at/internationale-projekte/abgeschlossene-projekte/garden bzw. direkt auf der Projektwebsite http://www.garden-project.eu/

 

Dezember 2015: Viertes transnationale Meeting des europäischen Projekts "MYBUSINESS"

Das vierte transnationale Meeting des europäischen Projekts "MYBUSINESS - Stärkung von unternehmerischen Kompetenzen und die Förderung des entsprechenden Potenzials von älteren Arbeitslosen" fand am 17. und 18. Dezember im Kurszentrum Dörfelstraße in Wien, Österreich statt. An dem Meeting nahmen RepräsentantInnen der Partnerländer aus Belgien, Griechenland, Irland, Rumänien und Spanien teil.

Aktuell finalisiert die Partnerschaft ein innovatives und maßgeschneidertes Training - das Senior Entrepreneur Action Programme, ein Training zur Erweiterung unternehmerischer Kompetenzen. Dieses Programm wird bald in einem Pilotversuch in Österreich, Griechenland und Irland erprobt werden. An diesem nehmen arbeitslose SeniorInnen teil, die ihr Selbstbewusstsein erhöhen und ihre unternehmerischen Fähigkeiten und Kompetenzen entwickeln möchten.

Für weiterführende Informationen über das MYBUSINESS-Projekt besuchen Sie bitte folgenden Link oder senden Sie eine Email an: info@best.at oder besuchen Sie die Projekt-Webseite: http://mybusiness-project.eu

 

Dezember 2015: Filmpräsentation im Projekt "Wiedereinstieg mit Zukunft"

Ein besonders interessantes Projekt haben 12 Frauen in Bruck/Leitha absolviert: Im Rahmen des von BEST durchgeführten AMS NÖ-Projektes "Wiedereinstieg mit Zukunft" haben sie einen Film produziert. Eine Woche lang drehten die Kursteilnehmerinnen aus Bruck/Leitha & Umgebung gemeinsam mit dem international erfolgreichen Regisseur Gerhard Paukner als Projektleiter den berührenden Kurzfilm "Die Kraft der Frauen". Dieser handelt von arbeitssuchenden Frauen, die ein eigenes Lokal eröffnet haben und finanzielle sowie organisatorische Herausforderungen meistern müssen. Mit Gerhard Paukners Unterstützung wurde das Drehbuch von den Frauen selbst geschrieben sowie von der Kameraführung über Technik, Licht, Ton, Maske, Regie bis hin zum Schauspiel sämtliche Schritte eigenständig umgesetzt. Während dieser pädagogisch sehr wertvollen Projektwoche erhielten die Frauen einerseits einen intensiven Einblick in die Welt des Films, andererseits lernten sie durch eigene Erfahrungen wie wichtig richtige Selbstpräsentation und Rhetorik ist.

Die Arbeit am Film und an der Filmpräsentation war eine Vorbereitung und Unterstützung zur Arbeitssuche und zum Wiedereinstieg ins Berufsleben. Denn Organisation, Kreativität, Flexibilität und Teamgeist sind in der heutigen Berufswelt entscheidende Faktoren.

Im feierlichen Rahmen wurde der Film am 02.12.2015 im Stadttheater Bruck/Leitha präsentiert.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den KursteilnehmerInnen, unserer Trainerin Brigitte Kirowitz, dem Regisseur sowie dem AMS NÖ und gratulieren zu diesem erfolgreichen Projekt!

 

November 2015: "wien-cert"-Rezertifizierung erfolgreich abgeschlossen

BEST hat erstmals die "wien-cert"-Rezertifizierung erfolgreich abgeschlossen. Mit diesem Gütesiegel für Wiener    Bildungsanbieter ist BEST auch weiterhin anerkannter Bildungsträger des waff. Näheres auch unter www.oeibf.at/wiencert

 

August 2015: Qualitätsauszeichnung für BEST

BEST Institut für berufsbezogene Weiterbildung und Personaltraining GmbH ist ab sofort Ö-Cert-Qualitätsanbieter in der Erwachsenenbildung. Entsprechend der Life-Long-Learning Strategie wird die Professionalisierung der Erwachsenenbildung mit dem Ö-Cert gefördert. Das überregionale Modell dient der Anerkennung von qualitätssichernden Maßnahmen von Bildungsorganisationen. Es legt österreichweit Qualitätsstandards für Erwachsenenbildungorganisationen fest und schafft Transparenz für Bildungsinteressierte und für FördergeberInnen. Das Ö-Cert ist eine Kooperation des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur und der Länder gemäß Vereinbarung Artikel 15a B-VG.

Mit dem Ö-Cert wird die hohe Qualität und Transparenz von Berlitz Austria nun auch österreichweit anerkannt. Dies trägt dazu bei Transparenz für Bildungssuchende und Verwaltungsvereinfachungen für Fördergeber zu schaffen.

Weitere Informationen zum Ö-Cert und dessen Zielsetzung finden Sie unter: http://oe-cert.at/ueber-uns/oe-cert.php

 

Juni 2015: Filmpräsentation im Projekt „Wiedereinstieg mit Zukunft“

Ein außergewöhnliches Projekt haben 12 Frauen in Bruck/Leitha absolviert: Im Rahmen des von BEST durchgeführten AMS NÖ-Projektes „Wiedereinstieg mit Zukunft“ haben sie einen Film produziert. Eine Woche lang drehten die Kursteilnehmerinnen aus Bruck/Leitha & Umgebung gemeinsam mit dem international erfolgreichen Regisseur Gerhard Paukner als Projektleiter & Coach den berührenden Kurzfilm „Ich will“. Dieser handelt von arbeitsuchenden Frauen, die in die Berufswelt der Technik eintreten wollen aber anfangs nicht den Mut dazu haben. Es geht um die Themen Ziele, Motivation, Mut und finanzielle Absicherung durch einen sicheren Job. Gezeigt wird, wie unterschiedlich Frauen mit der Wahrnehmung beruflicher Chancen umgehen. Mit Gerhard Paukners Unterstützung wurde das Drehbuch selbst geschrieben, von der Kameraführung, über Technik, Licht, Ton, Maske, Regie, bis hin zum Schauspiel, sämtliches von den Frauen eigenständig umgesetzt. Während dieser, pädagogisch sehr wertvollen, Projektwoche erhielten die Frauen einerseits einen großen Einblick in die Welt des Films, andererseits lernten sie durch eigene Erfahrungen wie wichtig richtige Selbstpräsentation und Rhetorik sind. Die Arbeit am Film und an der Filmpräsentation war eine Vorbereitung und Unterstützung zur Arbeitssuche und zum Wiedereinstieg ins Berufsleben, denn Organisation, Kreativität, Flexibilität und Teamgeist sind in der heutigen Berufswelt entscheidende Faktoren.

In feierlichem Rahmen wurde der Film am 25.06.2015 im Stadttheater Bruck/Leitha präsentiert.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den KursteilnehmerInnen, unserer Trainerin Brigitte Kirowitz, dem Regisseur sowie dem AMS NÖ und gratulieren zu diesem erfolgreichen Projekt!

 

März 2015: BEST ist Partner im Netzwerk „Unternehmen für Familien“

Am 12. März 2015 hat das Bundesministerium für Familien und Jugend die Initiative „Unternehmen für Familien“ (Online-Plattform mit Vernetzung, Austausch, Best-Practices und Wissenstransfer) ins Leben gerufen. Dieses Netzwerk verfolgt das Ziel, Vereinbarkeit von Familie und Beruf zur Selbstverständlichkeit zu machen. BEST ist seit 2012 Inhaber des staatlichen Gütezeichens „Audit berufundfamilie“ und jetzt von Beginn an Partner in diesem neuen Netzwerk „Unternehmen für Familien“:

www.unternehmen-fuer-familien.at

www.unternehmen-fuer-familien.at/netzwerk/partner/BEST.at

 

März 2015: Auszeichnung für BEST Trainerin am 9. Internationalen Tag der Kommunikation

Im Rahmen des 9. Internationalen Tages der Kommunikation am 05.03.2015 wurden aus über 900 ECo-C TrainerInnen aus Österreich (anhand von 10.957 Rückmeldungen von ECo-C AbsolventInnen) die TOP 27 TrainerInnen für den ECo-C TOS Award 2015 nominiert. Zu den Nominierten zählten auch 5 BEST KollegInnen: Fr. Margit Haider, Fr. Ursula Hiebaum, Hr. Thomas Lichtenecker, Fr. Adela Marinescu sowie Hr. Rainer Spanny.

Wir möchten an dieser Stelle den nominierten KollegInnen große Anerkennung aussprechen, zählen sie doch zu den bestbewerteten ECo-C TrainerInnen Österreichs. Erlebbarer Unterricht & praxisnahes Training sind das Herzstück von ECo-C Lehrgängen und die ECo-C AbsolventInnen haben entschieden, welche TrainerInnen sich darin besonders auszeichnen. Zudem wurden auch Prüfungserfolge der ECo-C AbsolventInnen in die Bewertung je ECo-C TrainerIn mit einbezogen.

Der Award für den/die bestbewertete ECo-C TrainerIn im Jahr 2014 ging an unsere Kollegin Margit Haider!

 

BM Rudolf Hundstorfer und IPKeurope Präsident Prof. Leopold Kaiblinger überreichten die Auszeichnung in feierlichem Rahmen in der türkischen Botschaft an Margit Haider von BEST. Sie gewann den Award mit dem besten jemals erzielten Bewertungsergebnis.

Herzliche Gratulation an die Gewinnerin Margit Haider sowie an die anderen nominierten BEST KollegInnen!




Januar 2015: Neue Qualifizierungsförderung für Beschäftigte

Das Arbeitsmarktservice (AMS) fördert mit der "Qualifizierungsförderung für Beschäftigte" die Kosten für Weiterbildungen von gering qualifizierten und älteren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, um diese stärker in betriebliche Weiterbildungsaktivitäten einzubeziehen. Damit sollen die Beschäftigungsfähigkeit und Arbeitsplatzsicherheit, sowie Berufslaufbahn und Einkommenssituation dieser Personengruppe verbessert werden.

Gefördert werden kann die Teilnahme an arbeitsmarktbezogenen, überbetrieblich verwertbaren - auch von BEST durchgeführten - Kursen mit einer Dauer von mindestens 24 Stunden (inkl. Pausen). Die Höhe der Förderung beträgt 50 % der Kurskosten sowie 50 % der Personalkosten ab der 33. Kursstunde - sie darf pro Person und Begehren jedoch € 10.000,- nicht übersteigen. Nähere Informationen sind dem Infoblatt zu entnehmen oder jederzeit auch bei BEST erhältlich!

[Download „Infoblatt Qualifizierungsförderung für Beschäftigte“]


Dezember 2014: Kursprogramm 2015

Das BEST Kursprogramm 2015 bietet auch in diesem Jahr ein attraktives Programm für Ihr persönliches und berufliches Weiterkommen. Es enthält zahlreiche Kurse & Trainings in unseren bewährten Schwerpunkten Sprache, IT, kaufmännische Grundlagen und Persönlichkeit/Training/Coaching sowie auch Neuerungen im Bereich berufsspezifischer Ausbildungen wie z.B. im Bereich Gastronomie/Tourismus oder Kindergartenpädagogik (KindergruppenbetreuerInnen etc.)

Ebenso enthalten sind Informationen zu weiterführenden Dienstleistungsangeboten von BEST. Für Firmenkunden werden alle im Kursprogramm angebotenen Trainings sowie eine Vielzahl weiterer Themenstellungen branchenspezifisch und maßgeschneidert konzipiert und realisiert.

Wir würden uns freuen, Sie schon bald bei BEST begrüßen zu dürfen.

Kursprogramm 2015



Oktober 2014: BEST-Vorträge beim Branchenforum Weiterbildung Türkei

Im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international des BMWFW und der WKÖ fanden am 22.10. und 23.10. Events zum Branchenforum Bildung „Chancen auf dem türkischen Weiterbildungsmarkt“ in Graz bzw. Wien statt. BEST-Geschäftsführer Helmut Kronika referierte an beiden Tagen über unsere zahlreichen Projekte und Aktivitäten in der Türkei bzw. die Kooperation von BEST mit türkischen Partnerorganisationen.

 

BEST-GF Helmut Kronika mit Vertretern der WKO
und Außenwirtschaft Österreich

Eine Nachlese zur Veranstaltung in Wien finden Sie hier: https://www.wko.at/Content.Node/
service/aussenwirtschaft/tr/Nachlese_zum_Branchenforum_Weiterbildung_Tuerkei.html

 

 

Juli 2014: "Train the Trainer"-Kurse in Bosnien Herzegowina

Im Rahmen des internationalen BEST-Projekts AQuiT „Active Qualification in Tourism“ fanden vom 16. - 27. Juni 2014 in Sarajevo und Mostar jeweils zwei „Train the Trainer“-Kurse für ExpertInnen im Tourismusbereich statt.

Besonders wichtig war dabei für David Bergl, Trainer von BEST, den TeilnehmerInnen entsprechende Kursinhalte möglichst praxisnah zu vermitteln. Dazu gehörten Inhalte über lokale Gegebenheiten und Anforderungen im Tourismus sowie Kundenorientierung, Kommunikation, Teamarbeit, Motivation, Zeitmanagement und ähnliche Faktoren, die am Arbeitsplatz relevant sind.