Teacher Resilience

Resilienz für Unterrichtende

Die aktuelle COVID-19-Krise hat die Digitalisierung und Modernisierung von Bildungseinrichtungen in ganz Europa stark beschleunigt. Gleichzeitig ist dadurch der Druck auf die Lehrkräfte enorm gestiegen: Diese mussten sich an den Online-Unterricht gewöhnen und gleichzeitig einem qualitativen, inklusivem Bildungsauftrag nachkommen. Diese Bedingungen können dazu beitragen, dass Unterrichtende, die extremem Stress ausgesetzt sind – und ohnehin zur Burn-out Risikogruppe gehören – dadurch vermehrt Gefahr laufen, an einem Burn-out zu erkranken. Burn-out ist nach wie vor einer der Hauptgründe unserer Zeit, weshalb Unterrichtende ihren Beruf nicht mehr ausüben können.

Im Projekt Teacher Resilience soll ein Toolkit zur Resilienz für Unterrichtende entworfen, entwickelt und getestet werden, um effiziente Strategien zur Vorbeugung und zum Umgang mit Burn-out zu vermitteln und das psychische und gesundheitliche Wohlbefinden von Unterrichtenden zu fördern.

EU-Programm: Erasmus+, KA226 - Strategische Partnerschaften zur Förderung der Bereitschaft für digitale Bildung
Koordinator: Sindikat Obrazovanie Podkrepa (Bulgarien)
Kontakt: Karin Kronika
Laufzeit: März 2021 - August 2022
Webseite: in Bearbeitung

Dieses Projekt (Projektnr.: 2020-1-BG01-KA226-SCH-094958) wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.