BEST Institut für berufsbezogene Weiterbildung und Personaltraining GmbH

Support Family Business

Support Family Business – Unterstützung von Familienunternehmen

Laut dem Abschlussbericht Family Business Relevant Issues von KMU Forschung Austria (Jänner 2009), der im Auftrag der Europäischen Kommission erstellt wurde, sind europaweit etwa 70 – 80 % der Unternehmen Familienunternehmen. Ihr Beitrag zur EU-Wirtschaft ist von großer Bedeutung, da sie laut demselben Bericht etwa 40 – 50 % der europäischen Beschäftigung stellen. Dennoch wurde eine Lücke in der Literatur entdeckt, nämlich in der ausschließlichen Darstellung von Familienunternehmen und ihren besonderen Bedürfnissen, wenn es darum geht, wissenschaftliche Erkenntnisse, methodische Instrumente und angewandte Best Practices zur Schulung von Familien- und Nicht-Familienmitgliedern des Unternehmens bereitzustellen mit dem Ziel, die Gesamtleistung des Familienunternehmens zu optimieren.

Das Projekt Support Family Business – mit seinen Projektpartnern in Griechenland, Frankreich, Spanien, Belgien, Bulgarien und Österreich – arbeitet daran, fünf Module in einem MOOC zu den Themen FAMILIENUNTERNEHMEN & BESONDERE MERKMALE, NACHFOLGE, DIE ROLLE DER FRAU IM FAMILIENUNTERNEHMEN, CORPORATE GOVERNANCE & FAMILY GOVERNANCE MECHANISMEN (FGM) und FAMILIENUNTERNEHMENSSTRATEGIE anzubieten. In einem Toolkit werden erfolgreiche Beispiele, bewährte Praktiken und die Highlights der Theorie vorgestellt.

EU-Programm: Erasmus+, KA2, Kooperationspartnerschaften in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung
Koordinator: PANEPISTIMIO AIGAIOU (Griechenland)
Kontakt: Karin Kronika
Laufzeit: Februar 2022 - Februar 2024

Dieses Projekt (Projektnr.: 2021-1-EL01-KA220-VET-000029673) wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.