EU-Protect

EU-PROTECT - "ONLINE-AUSBILDUNG FÜR SICHERHEITSPERSONAL MIT FOKUS RISIKOVERHALTEN UND BETRÜGERISCHE HANDLUNGSWEISEN"

Andauernde Bedrohungen, die die physische Sicherheit der EU-Bürger gefährden, wie die terroristischen Handlungen in Paris (20.04.2017), in Brüssel (22.03.2016) und in anderen Europäischen Metropolen werfen ein kritisches Licht auf die tatsächlich vorhandene Terror- und Katastrophenbereitschaft des Sicherheitsmanagements, mit der effektiv auf Terrorgefahren reagiert wird.

Das Projekt EU-PROTECT zielt darauf ab, ein innovatives Online-Training in 5 Sprachen (Englisch, Bulgarisch, Rumänisch, Italienisch und Deutsch) für private Sicherheitsfachkräfte, die im öffentlichen Raum tätig sind und dort für große Menschenansammlungen und -ströme die Verantwortung tragen (Flughafen, Metrostation, Einkaufszentrum, etc.), zu entwickeln. Die Ausbildung wird sie mit Wissen, Fähigkeiten und Motivation ausstatten, um riskante und irreführende Verhaltensweisen zu erkennen und wirksame Maßnahmen zu ergreifen, damit suizidale Terroranschläge in Zukunft verhindert werden können.

Unsere Partnerschaft vereint die Bemühungen von 5 Organisationen aus Bulgarien, Rumänien, Italien und Österreich.

EU-PROTECT stellt Online-Schulungsmaterial und strategische Vorgehensweisen für C-VET für privates Sicherheitspersonal für die Länder des Projektkonsortiums und Europa zur Verfügung.

EU-Programm: Strategische Partnerschaft für Erwachsenenbildung
Koordinator: ASSESS (Bulgarien)
Kontakt: Karin Kronika
Laufzeit: Dezember 2016 – November 2018
Webseite: in Bearbeitung

Dieses Projekt (Projektnr.: 2016-1-BG01-KA202-023703) wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.